Nicht lieferbar

Jahrgangs-Cuvée 2013 55 % vol.

Gruppiert Produkte - Artikel
Produktname
Keine Optionen stehen für diesen Artikel zur Verfügung.
Nicht auf Lager

Der Jahrgangs-Cuvée mit Waldbeeren und Wiesenkräutern

55% vol.

Zum Verkauf freigegebene Mengen:
18 Ballons zu 0,7 l 
4 Ballons zu 1,5 l


Namensherkunft / Legende:
Vermählung in Feinbrandstärke von feinsten Beeren und Kräutern.

Feinbrände haben mehr als 55% vol., wodurch alle aromagebenden Komponenten im Alkohol gelöst bleiben und sich eine aromamindernde Filtration erübrigt

Waldbeeren aus dem Bregenzerwald und Wiesenkräuter von umliegenden Alpen.

Die Beeren werden von unseren langjährigen Mitarbeitern ausgewählt und verlesen.

Die vielfältigen Wiesenkräuter aus verschiedenen Jahreszeiten, welche ein breites Aroma-Spektrum abdecken, werden nach der Trocknung an der Sonne in den Vorsäßen bis zur Verarbeitung gelagert.

Genuss:
In Edelbrand-Gläsern
bei Zimmertemperatur von 18 bis 21 °C
Nach einem guten Essen, zur Jause oder bei einer geselligen Runden am Waldesrand.

Verfahren
Die frisch gesammelten Beeren werden aufgebrochen und nach der Alkoholvergärung doppelt destilliert.

Die Wiesenkräuter werden in getrockneter Form in einem Hochstamm-Obst-Brand angesetzt. Nach sensorischer Beurteilung durch den Brennmeister wird er nach 3-5 Tagen destilliert.

Die Beeren und die Kräuterdestillate werden nach der Lagerung cuvéetiert.

Diskontinuierliche Destillation nach dem strengen Hafele-Brand-Verfahren garantiert höchste Qualität und größten Genuss.

Um die Destillationstemperatur zu senken und dadurch Aromen zu schonen, destillieren wir bereits seit 2004 unter Vakuum.

Lagerung:
Obst-Brand aus der Ernte 2011

Die Beeren-Brände und Kräuter-Geiste aus 2013

Charakteristik/ Trinkempfehlung:
Beim ersten Annähern vollreife Himbeeren in der Nase, gefolgt von ätherischen Düften verschiedenster Wiesenkräuter mit hellem, melissenhaftem Aroma.

Sanft getragen von feinstem Obstbrand. Zwischendurch waldige, fast harzigen Noten, umgarnt von der Tiefe dunkler Beeren. Leichte Erinnerungen an Minze und Zitrone werden wach. Von Blütenduft begleitet, legt sich eine vollmundige, geröstete Haselnuss auf Zunge und Gaumen.

Die verschiedenen Komponenten vereinen sich über die Jahre und verschmelzen ihren Charakter zu einem großen Ganzen.

Das könnte Sie auch interessieren